Eine besondere Kostbarkeit und enge Beziehung zum Dorf Muttenz wird an diesem volkstümlichen Abend geboten.

Sonntag, 25. April 2021, 17.00 Uhr, Grosser Saal Mittenza, Muttenz

 

Hanny Christen (1899–1976), die Enkelin von Jakob Christen, dem Gründer der Zementwarenfabrik, suchte in der ganzen Schweiz mehr als 12000 Melodien der Volksmusik zusammen (Noten, Tonbandaufnahmen und Bildmaterial). 2002 wurden ihre gesammelten Noten in einem 10-bändigen Werk «Schweizer Volksmusik-Sammlung. Die Tanzmusik der Schweiz des 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts» publiziert.

Die nach Hanny Christen benannte professionelle Hanneli-Musig  wird mit ihren zum Teil neuartigen und ungewöhnlichen Interpretationen Kostproben daraus zum Besten geben.

Auch die Töchter von Beton-Christen, Lina und Pauline Christen, betätigten sich künstlerisch: Ihre Gedichte werden in einem fein gebundenen Gedichtband von den Nachkommen der Familie Christen aufbewahrt. Die bekannte, in Muttenz aufgewachsene Schauspielerin Salomé Jantz wird daraus Gedichte vortragen, so zum Beispiel über die Gartenwirtschaft, welche die Familie Christen beim Schänzli führte.

Eintritt: Fr. 40.–
Mit Ausweis: Mitglieder Fr. 35.-, Studierende Fr. 25.–, Jugenliche bis 16 Jahre gratis
Vorverkauf: ab 5. April 2021: Papeterie Rössligass, Tel. 061 461 91 11
Abendkasse: ab 16.00 Uhr

Die Benützung des Vorverkaufs wird empfohlen.
An der Abendkasse werden keine reservierte Billette verkauft!