Unsere aktuelle Veranstaltung

Absage Veranstaltungen

 


  • Das Konzert mit dem Trio Fontane und Nicola Senn vom Donnerstag, 26. März 2020 wird aus Sicherheitsgründen (Coronavirus) und nach Rücksprache mit dem kantonalen Krisenstab abgesagt.

    Schon bezogene Billette können in der Papeterie Rössligasse zurückgegeben werden.

  • Die Generalversammlung wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

  • Das Filmmatinée vom Sonntag, 26. April 2020 wird vorsorglich ebenfalls abgesagt.

 

Wir versuchen die ausfallenden Veranstaltungen dieses Jahr nachzuholen.

Wir bitten um Verständnis.

 

Vorstand Kulturverein Muttenz

 

 


  • Das Konzert mit dem Trio Fontane und Nicola Senn vom Donnerstag, 26. März 2020 wird aus Sicherheitsgründen (Coronavirus) und nach Rücksprache mit dem kantonalen Krisenstab abgesagt.

    Schon bezogene Billette können in der Papeterie Rössligasse zurückgegeben werden.

  • Die Generalversammlung wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

  • Das Filmmatinée vom Sonntag, 26. April 2020 wird vorsorglich ebenfalls abgesagt.

 

Wir versuchen die ausfallenden Veranstaltungen dieses Jahr nachzuholen.

Wir bitten um Verständnis.

 

Vorstand Kulturverein Muttenz

 

Das Konzert und die Generalversammlung werden aus Sicherheitsgründen (Coronavirus) und nach Rücksprache mit dem kantonalen Krisenstab abgesagt.

Schon bezogene Billette können in der Papeterie Rössligasse zurückgegeben werden.

Wir bitten um Verständnis.

Klassik trifft Folklore

Nicolas Senn, Hackbrett
Noëlle Grüebler, Violine,
Jonas Kreienbühl, Cello
Andrea Wiesli, Klavier

Donnerstag, 26. März 2020, 20.00, Aula Schulhaus Donnerbaum, Muttenz

Gemeinsam haben die vier erfolgreichen Schweizer Musiker ein mitreissendes Konzertprogramm entwickelt. Nicolas Senn und das mehrfach preisgekrönte Trio Fontane stellen in raffinierter instrumentaler Kombination bekannte klassische und romantische Werke tänzerischer Volksmusik gegenüber. Zudem präsentiert Nicolas Senn Highlights aus seinem Repertoire u. a. «Feuer und Flamme» von Carlo Brunner und Philipp Mettler, mit dem er 2010 den Schweizer Grand Prix der Volksmusik gewonnen hat.

Um 18.30 Uhr findet die Generalversammlung der Kulturvereins Muttenz statt.

Eintritt: Fr. 40.–
Mit Ausweis: Mitglieder Fr. 35.-, Studierende Fr. 25.–, Jugenliche bis 16 Jahre gratis
Vorverkauf: ab 2. März 2020: Papeterie Rössligass, Tel. 061 461 91 11
Abendkasse: ab 19.30 Uhr

Hinweis: Für Behinderte im Rollstuhl ist die Begleitperson gratis!

Reservierte Billette sind spätestens 1/2 Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse abzuholen.

P.S. Nicolas Senn (Hackbrett meets Boogie Woogie) und Andrea Wiesli ( Schweizer Jungend-Sinfonie-Orchester) traten schon bei uns auf!

 

Privat buchbar, Termin nach Vereinbarung

Mit Salomé Jantz/Andrea Pfaehler (Spiel) und Danny Wehrmüller (Regie, Text, Spiel)

Ein Burgherr vom Wartenberg und eine junge Frau, die in Muttenz eine Wohnung sucht, spazieren durch den historischen Dorfkern. Im Dialog lernen beide die bewegte Geschichte des Dorfes neu kennen. Ein Taglöhner und eine Magd aus vergangener Zeit steuern mit ihren Erzählungen das ihre zu dieser unterhaltsamen Melange aus Geschichte und Geschichten bei.

Mit Salomé Jantz (Spiel) und Danny Wehrmüller (Regie, Text, Spiel)

Dauer: ca. 1 Std. 20 Minuten

Preis auf Anfrage, je nach Gruppengrösse.

Gschicht und Gschichte privat buchen!
Kontakt: Max Buser, Tel. 061 461 02 80, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bilder von der Hauptprobe

 

  • P1010148
  • P1010153
  • P1010154
  • P1010158
  • P1010160
  • P1010163
  • P1010164
  • P1010168
  • P1010170

 

Tod einer Ärztin

Regie: Markus Fischer

Sonntag, 26. April 2020, 10.30, Aula Schulhaus Donnerbaum, Muttenz

Anschliessend an den Film Gesprächsrunde mit dem Autor Hansjörg Schneider und der Schauspielerin Charlotte Heinimann.

Frau Dr. Christa Erni liegt ermordet in ihrer Praxis. Schnell ergeben sich Verdachtsmomente gegen eine Gruppe Drogenabhängiger, die von der liberalen Ärztin mit Methadon versorgt worden waren. Aber Hunkelers Instinkt für die Abgründe der menschlichen Psyche führt ihn untrüglich auf andere Fährten.

Hansjörg Schneider führt mit seinen «Hunkeler»-Krimis regelmässig die Schweizer Bestsellerliste an. Mathias Gnädinger spielt in den Verfilmungen die Hauptrolle. 2005 wurde Schneider mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet.

Charlotte Heinimann liess sich in Basel und in Berlin zur Schauspielerin ausbilden. Es folgten Engagements sowohl an diversen Theaterhäusern als auch in Film und Fernsehen. Daneben arbeitet sie auch immer wieder als Moderatorin und Sprecherin.

Nach der Veranstaltung wird ein Apéro serviert.

Eintritt: Fr. 35.–
Mit Ausweis: Mitglieder Fr. 30.-, Studierende Fr. 20.–, Jugenliche bis 16 Jahre gratis
Vorverkauf: ab 30. März 2020: Papeterie Rössligass, Tel. 061 461 91 11
Tageskasse: ab 10.00 Uhr

Hinweis: Für Behinderte im Rollstuhl ist die Begleitperson gratis!

Reservierte Billette sind spätestens 1/2 Stunde vor Konzertbeginn an der Tageskasse abzuholen.