Das Jahresprogramm 2017/18 erscheint nach der Sommerpause

«La Femme et le TGV» Film-Matinée

In Zusammenarbeit von Gemeinde Muttenz, Departement Bildung, Kultur und Freizeit und dem Kulturverein Muttenz

Sonntag, 21. Mai 2017, 10.30 Uhr, Aula, Schulhaus Donnerbaum, Muttenz

Hauptrolle: Jane Birkin
Drehbuch u. Regie: Timo von Gunten
Produzent: Giacun Caduff

«La Femme et le TGV» wurde für den Oscar nominiert und hat in Genf den Schweizer Filmpreis 2017 erhalten.

Der aus Muttenz stammende Produzent Giacun Caduff, Regisseur Timo von Gunten und die Originalfrau «La Femme du TGV» Sonja Schmid werden anwesend sein.

Sie erhalten Hintergrundinformationen und haben Gelegenheit, Fragen an die drei zu stellen.

Im Anschluss wird ein Apéro serviert.

Eintritt: Fr. 20.–
Mit Ausweis: Jugendliche bis 16 Jahre gratis

Morgenkasse ab 9.45 Uhr


«La Femme et le TGV»
Manchmal fliegt das Leben mit 300km/h an uns vorbei. Departement Bildung, Kultur, Freizeit Elise Lafontaine winkt seit 40 Jahren den TGV Zügen zu, die an ihrem Haus vorbeifahren. Als sie eines Tages im Garten einen Brief findet, erfährt sie,  dass einer der Lokführer sich jeden Morgen freut, sie winken zu sehen. Elise macht seinen Namen bei der SBB ausfindig und ein romantischer Briefverkehr beginnt.

Elise‘s einsamer Alltag gewinnt wieder an Lebensenergie und die Welt scheint wunderbar. Doch als sie eines Nachmittags auf ihrem Balkon wartet, kommt kein Zug mehr vorbei. Sie erfährt von der Bahnauskunft, dass der Fahrplanwechsel die Abschaffung der Route von Bern nach Paris bedingte.

Alles wirkt verloren. Wird Elise zurück in  die Einsamkeit kehren ganz ohne TGV Züge?

Zeitungsartikel zur Geschichte und zum Film

  • DSCN6233
  • DSCN6235
  • DSCN6257
  • DSCN6267
  • DSCN6278
  • DSCN6281
  • DSCN6282
  • DSCN6284
  • DSCN6298-99
  • DSCN6684
  • DSCN6711
  • DSCN6734
  • DSCN6740
  • DSCN6754

Fotos: Giorgio Hochstrasser

Muttenz kommt auch im Film vor! Der Wartenberg im Hintergrund. (bei 4'19'')

Das Originalhaus in Ferenbalm

Hörstück: Frau Schmid und der TGV (31.12.2016)

Gespräch mit Sonja Schmid (31.12.2016)


Sonja Schmid liest Brief von Lokiführer vor (3.1.2017)

Sonja Schmid liest eine Grusskarte vor (3.1.2017)


Quelle: Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 6:32/17:30 Uhr